Märchenstunde in der Stadtvilla Global

Am 13. Oktober 2018 um 18.00 Uhr

„Ach, wenn´s mir doch nur gruselte“ – und andere Grusel-und Spukmärchen für die ganze Familie

(für alle von 5-99 Jahre)
Es war einmal …
Es war einmal ein Junge, der sprach immer fort: „Ach, wenn´s mir doch nur gruselte.“ Aber nichts und niemand brachte ihn dazu, sich zu gruseln. Schließlich begab er sich auf eine abenteuerliche Reise und zog aus, die Kunst des Fürchtens zu erlernen. Wenn Ihr wissen wollt, wie das geschah, dann kommt ins Märchenzelt.
Die wandernde Geschichtenerzählerin Ana Rhukiz ist am 13.10.2018 zur „Langen Nacht der Familien“ bei uns zu Gast und bringt einen Koffer voller Grusel- und Spukmärchen aus aller Welt mit. Frei und in geheimnisvoller Atmosphäre erzählt, entfalten die Geschichten ihre einzigartige Zauberkraft.
Wann: 18 Uhr (Dauer ca. 50min)
Wo: Märchenzelt in der Stadtvilla Global

 

Einladung Kubinaut- Partnerbörse Kulturelle Bildung #7

Am Donnerstag, 18. Oktober 2018
von 13.00 bis 17.00 Uhr
in der Stadtvilla Global
Otto-Wels-Ring 37, 12351 Berlin

Kulturprojekte Berlin und die Landesvereinigung Kulturelle Jugendbildung Berlin laden herzlich zur Kubinaut – Partnerbörse Kulturelle Bildung #7 ein. Auch in diesem Jahr geht die Partnerbörse auf Wanderschaft in einen Berliner Bezirk: in die Stadtvilla Global in den Süden Neuköllns.

In diesem Jahr widmet sich die Partnerbörse dem Thema Body-Check – Körper und Identität in der Kulturellen Bildung. Bereits von Geburt an werden wir in Frau/Mann, Mensch mit/ohne Behinderung, Mensch of Color/weiß etc. unterteilt. Solche Kategorien schaffen Ausschlüsse und führen nicht selten zu Vorurteilen über die Fähigkeiten und Legitimität vermeintlich anderer. Doch wie lassen sich diese verinnerlichten Verkörperungen aufbrechen und Alternativen aufzeigen, damit Kinder und Jugendliche ihre Identität und somit auch gesellschaftliche Rolle selbstbestimmt wählen können? Wie kann Akzeptanz gegenüber Menschen, die körperlich und in ihrer Lebensweise von der “Norm” abweichen, erlernt werden? Auf welche Weise ist Widerstand gegenüber Diskriminierung und der dominierenden Normativität möglich? Welche Experimentierräume kann Kulturelle Bildung für ein solches körperliches Selbstbewusstsein schaffen?

Bei der Partnerbörse präsentieren Best Practice-Projekte aus der Kulturellen Bildung, Pädagogik, Kunstvermittlung, Jugendarbeit und Forschung praxisbezogene Ansätze zur Hinterfragung körperbezogener Stereotype sowie Befähigungsmethoden für die kulturelle Bildungspraxis mit Kindern und Jugendlichen.

Zusätzlich wird es Gelegenheit geben, sich über Fördermöglichkeiten zu informieren, zu eigenen Themen auszutauschen sowie auf dem Schwarzen Brett Projektangebote und -gesuche auszuhängen.

Bitte melden Sie sich bis zum 9. Oktober 2018 unter diesem Link an.

Die Kubinaut – Partnerbörse Kulturelle Bildung ist kostenfrei. Sie ist als berufliche Weiterbildungsveranstaltung gemäß § 11 BiUrlG anerkannt. 

Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme!

Corinna Scheller, Kulturprojekte Berlin GmbH
Cornelia Schuster, Landesvereinigung Kulturelle Jugendbildung Berlin e.V.

Kontakt:
Justine Donner, Kulturprojekte Berlin GmbH
Beate Kriszio, Landesvereinigung Kulturelle Jugendbildung Berlin e.V.
kontakt@kubinaut.de

Leiten Sie diese Einladung gerne an Ihr interessiertes Umfeld weiter.

Die Kubinaut – Partnerbörse Kulturelle Bildung ist eine Veranstaltung der Webplattform Kubinaut www.kubinaut.de und wird gefördert von der Senatsverwaltung für Kultur und Europa und der Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Familie.