Gropiuslauf für Vielfalt und Toleranz

Unter dem Motto „Gropiusstadt bewegt sich. Gesund und mobil in der Gropiusstadt“ findet am Sontag, den 7. September der „Gropiuslauf für Vielfalt und Toleranz“ statt. Es werden zwei Rundläufe in unterschiedlicher Länge für Kinder und für Erwachsene im Bereich rund um die Gropius-Passagen eingerichtet. Der Kinderlauf über 1 km startet um 9.00 Uhr, der Hauptlauf über 10 km und der Jedermann-Lauf über 5 km starten um 9.30 Uhr. Die Stadtvilla Global beteiligt sich auch an diesem Lauf. Wir rufen alle Kinder/Jugendliche und Erwachsene auf mit uns mitzulaufen.

Wir treffen uns am 7. September um 8.00 Uhr in der Stadtvilla Global und gehen zusammen zum Startort.

Nähere Informationen zum Lauf und auch die Möglichkeit zur Anmeldung als Läufer findet Ihr unter
http://tollense-timing.de/anmeldung_gropius.htm

Filmpremiere

Young Movie Makers / Stadtvilla global präsentiert:

Freitag, 12.09.2014, 19:30 Uhr
Heimathafen Neukölln
Karl-Marx-Straße 141, 12043 Berlin

NEUKÖLLN GENUG – DER SPIELFILM (45 min.)
Wo ist es denn, das wahre Neukölln? Zwei Filmemacher laufen durch die Karl-Marx-Straße auf der Suche nach authentischen Jugendlichen. Sie sind ambitioniert, wollen echtes Neuköllner Ghetto ins deutsche Fernsehen bringen. Harte Typen, schwache Mädchen…..Was sie finden, ist etwas anderes. Ein Kurzfilm von Neuköllner Jugendlichen über Klischees und was sonst noch so los ist in Neukölln.

NEUKÖLLN GEMACHT – DIE DOKU (40.min) im Anschluss an den Spielfilm zeigen wir seinen Entstehungsprozess im Rahmen einer Doku. Was heißt es aus Neukölln zu kommen und Schauspieler werden zu wollen?

NEUKÖLLN LIVE – DIE DISKUSSION Sie haben nach dem Film die Möglichkeit mit den MacherInnen zu diskutieren.

von und mit: Hussein Eliraqui, Rauand Karim, Pinar Erincin, Sophia-Marie Eichberg, Zehra Şahin, Walid Al-Atiyat, Samuel Schmidt, Sascha Geršak, Nasrin Kadumi, Inka Löwendorf, Armin Mobasseri, Pia Monroy, Claudia Schaefer, Nancy Ortiz Dominguez, Kolja Kunt, Louis Schulze

.
YoungMovieMakers ist ein Zusammenschluss von Neuköllner Jugendlichen und Berliner Filmemachern. Wir drehen Videos und betreiben eine, von Jugendlichen selbstorganisierte Schauspielagentur.
www.youngmoviemakers.net
info@youngmoviemakers.net

Vorverkauf: 5 € – zzgl. VVK-Gebühr
Abendkasse: 5 €
VVK im Heimathafen Neukölln Büro | Karl-Marx-Straße 141, Vorderhaus, 3. Stock
Infos 030. 56 82 13 33

Sommerschule 2014

10 Jahre Sommerschule

Dieses Jahr feiern wir das 10 jährige Jubiläum der Sommerschule. Seit 2005 findet regelmäßig zu Beginn der ersten drei Wochen der Sommerferien eine Sommerschule in der Stadtvilla Global statt. Dieses Jahr findet die Sommerschule anlässlich der Fußball Weltmeisterschaft 2014 in Brasilien unter dem Motto Sport, Gesundheit, Ernährung und Umwelt statt.  Wir werden eine virtuelle Reise nach Brasilien machen: das Land, seine Sprache und die Bevölkerung kennen lernen. Mit der Sportart Männerfußball und Frauenfußball werden wir uns auseinander setzen und auf die Fragen „Warum die WM-Männer und WM-Frauen nicht gemeinsam ausgetragen werden“,  Antworten suchen. Wir werden recherchieren, in welchen Ländern die meisten Fußbälle genäht werden. Dabei werden wir uns über die Arbeitsbedingungen der Fußballnäher/innen erkundigen. Eine Attraktion in diesen drei Wochen wird unter anderem sein, dass wir einen Fußball auch selber nähen werden. In Anbindung an die Fußballweltmeisterschaft und an ihren Austragungsort Brasilien werden wir auch Themen wie die Abholzung des Regenwaldes und nachhaltiges Wirtschaften thematisieren und erfahren wie viel Holz für Papierherstellung gebraucht wird. Wir werden lernen wie wertvoll der  Rohstoff Papier ist und unbedingt getrennt gesammelt und der Verwertung zugeführt werden sollte. Unser Alltag ist vom Papier geprägt: Schreib- und Malpapier, Geldscheine, Kinokarten, Urkunden, Taschentücher, Computerausdrucke, Poster, Preisschilder, Zeitschriften, Bücher und nicht zuletzt Toilettenpapier – Papier begegnet uns in vielfältiger Weise. Durch das Recycling und die Neuherstellung von Papier werden wir erfahren, dass umweltfreundliche Handlungsalternativen für jeden von uns leicht realisierbar sind: z. B. sparsam mit Papier umzugehen und bevorzugt Produkte aus Altpapier zu verwenden. Wie in den vergangenen Sommerschulen bieten wir dieses Jahr auch Workshops an: Theater, Musik, Malen, Tanz, Kochen und Sprachen. Als Sprachworkshop bieten wir dieses Jahr neben Englisch auch Portugiesisch an.
FlyerSommerschule2014